Die Schokoladen-Seiten des Lebens

  • Archiv

  • Und sonst noch so

  • Juni 2017
    M D M D F S S
    « Sep    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
  • Meta

  • hash

  • Weisheit des Monats

    "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
    Franklin

  • mit_hut_skl.jpg


  • schatzsuche

    Profile for ich_unterwegs
  • Statistik

    • 65,129 Besucher
  • Knöpfe

  • Abonnieren

Kiwi Glory (1)

Posted by S - 4. August 2008

mein jahr im kiwiland neigt sich erschreckenderweise stark dem ende. schon waehrend den 4 wochen urlaub in australien wurde mir bewusst, wie sehr mir neuseeland seit september 2007 doch ans herz gewachsen ist, welch kleine dinge mir zum alltag geworden sind, dinge, dir mir fehlen werden, wenn sie sich bald wieder am anderen ende der welt vor mir verstecken.

 

ein grund, wieder regelmaessig zu bloggen und den wahren highlights von neuseeland ehre zu erweisen.

 

die besten kekse der welt sind eindeutig: TIMTAMS!!!

ein klassiker in neuseeland und auch australien. in australien wurde ich mehrmals von leuten, die neuseeland-urlaub geplant hatten, gefragt, ob neuseeland auch timtams hat. wurden in der fernseh-werbung sonderangebote fuer timtams angekuendigt, hat das ganze zimmer gejubelt. ich wuerde nie jemandem das letzte timtam aus der packung anbieten. wahrscheinlich werde ich in den letzten kiwi-tagen von nichts anderem mehr leben. und wenn in zukunft jemand aus meiner umgebung urlaub down-under plant, dann steht ein mitbringsel fuer mich auf jeden fall schon fest.

timtams

timtams

 

Posted in Neuseeland | Verschlagwortet mit: | 5 Comments »

andere seiten

Posted by S - 31. Juli 2008

ein regentag in christchurch. der chef hat keine arbeit fuer mich. was mache ich mit der luxusware zeit? ganz tief in die filmwelt eintauchen. um 3 ins kino gehen. fuer unbestimmte zeit in „a world history of film“ von robert sklar blaettern. auf rotten tomatoes und der internet movie database die zeit vergessen. und darauf freuen, dass gerade das christchurch film festival beginnt.

der film, den ich gesehen habe, war the edge of heaven, deutscher titel auf der anderen seite. ein film, der am 27. september letzten jahres in deutschland anlief – was genau der tag ist, an dem ich in neuseeland ankam. so lange hat es also gedauert, bis dieses meisterwerk mich sprichwortlich auf der anderen seite erreicht hat (shine a light, der auf der berlinale 2008 premiere hatte, habe ich immerhin letzte woche in cairns gesehen, das ging ja flott im verhaeltnis dazu).
der film war fantastisch, wie es bei fatih akin auch zu erwarten war. der film lief Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Neuseeland | 2 Comments »

der fluch der alten autos

Posted by S - 14. Mai 2008

in neuseeland muessen die autos alle 6 monate zum tüv. WOF=warranty of fitness heisst das hier. testen ist billig, kostet 30 dollar. die jungs in der werkstatt in amberley kannten mich schon, mein schlitten brauchte neulich ein bisschen klebe um ein loch im kuehler zu reparieren, hat 10 dollar gekostet. gestern also der grosse test – und durchgefallen! autos sollen funktionieren und nicht fuer sorgen sorgen. es ist irgendein teil an der lenkung, was lose ist, und was heute hoffentlich aus christchurch angeliefert wurde. morgen dann also die naechste reparatur und der naechste versuch fuer die plakette. die hier ein aufkleber an der windschutzscheibe ist.

und falls der schlitten doch durchfallen sollte, dann ueberzeuge ich meinen jetzigen arbeitgeber einfach davon, dass er mir fuer die naechsten wochen das hier ausleihen sollte:

Posted in Neuseeland | Verschlagwortet mit: | 6 Comments »

mit den eigenen augen

Posted by S - 26. April 2008

es gibt dinge, die hat man schon hunderte male auf bildern gesehen, im fernsehen, in filmen, wo auch immer. der kopf weiss genau bescheid, aber das herz ist voellig ueberfordert, wenn der moment gekommen ist, wo man diese dinge zum ersten mal mit den eigenen augen erblickt. mir fallen spontan drei situationen ein, wo ich richtig ausgetickt bin, einfach weil das original, das selber sehen, so ueberraschend ueberwaeltigend war.

1. die freiheitsstatue in new york vor einigen jahren. massenweise fotos geschossen, wo man nur einen kleinen gruenen strich in der landschaft sieht, aber vom ersten moment an, wo ich die dame vom schiff aus gesehen habe, hat der zeigefinger von ganz allein den ausloeser gedrueckt. einfach wahnsinn.

2. die ersten pinguine in freier wildbahn, nicht die im zoo. es war wieder auf einem boot, dieses mal in peru vor den islas ballestas und es war einfach das groesste, die kleinen kerle auf den inseln rumhopsen zu sehen. inzwischen bin ich schon fast an den anblick von pinguinen gewoehnt und verwoehnt davon, aber immer immer wieder begeistert.

3. war gestern. beim professionellen sterne gucken in te anau. ein blick durchs teleskop und da war ploetzlich der saturn. der mit den ringen. voellig unwirklich, als haette jemand einen aufkleber auf die teleskoplinse gepappt. so unglaublich schoen.

in solchen momenten fuehle ich mich sehr sehr lebendig. geht das nur mir so?

Posted in Allgemein | 1 Comment »

dinosaurier gibts auch

Posted by S - 16. April 2008

auf white island, vor der kueste der nordinsel von neuseeland, ein aktiver vulkan, wo ein dino lebt. und man kann ihn hier im internet beobachten! 

Posted in Neuseeland | 1 Comment »

immer noch sonne in neuseeland

Posted by S - 15. April 2008

hier gibts mal wieder fotos, es ist zwar herbst in neuseeland, aber die sonne scheint immer noch, vor allem dann, wenns drauf ankommt, wie bei der 4-tage-wanderung auf stewart island. mit zelt trotz frost.

 von kaikoura nach queenstown (februar/maerz)

 von queenstown nach roxburgh (maerz/april)

 die catlins, dunedin, stewart island (april)

noch immer planlos, was die naechsten wochen so passiert, ich werde mich wohl einfach morgen frueh mal ins auto setzen und losfahren…

 

 

Posted in Neuseeland | Leave a Comment »

„personalised plates“

Posted by S - 10. April 2008

die kiwis haben ein besonderes verhaeltnis zu ihren auto-nummernschildern. normalerweise bekommt man irgendeine willkuerliche kombination aus buchstaben und zahlen, die das auto auch sein leben lang behaelt (mein schlitten hat zum beispiel CWH 37). fuer viel geld, oder als besonderes geschenk (dafuer laeuft staendig, besonders vor weihnachten! radiowerbung…) kann man eine gewuenschte kombination, ein wort zum beispiel kaufen. den eigenen namen, oder den der firma, oder vom haustier oder so.

in nelson habe ich etwas ganz besonderes gesehen. auch wenn ich spontan nicht weiss, wer die rueckennummer 70 hat oder hatte. haette ich fast eingetauscht gegen mein eigenes auto. und da in den naechsten stunden das entscheidende halbfinale laeuft, wuerde da heute ein rot-gelber schal rausflattern…

DEG Auto

ps: apfel-horror ist beendet, ihr koennt wieder birnen essen. und ich verschwinde in die wildnis von stewart island.

Posted in Neuseeland | Leave a Comment »

augen auf beim apfelkauf

Posted by S - 11. März 2008

schon mal aepfel aus neuseeland gekauft? vielleicht sogar cox orange?

in zukunft noch mehr zu empfehlen, denn „an apple a day keeps the doctor away“ ist out, es lebe „thousands of apples a day keep the bancruptcy away“. ich packe sie in kisten, 9 stunden am tag, 6 tage die woche, fuer 12 dollar die stunde abzueglich steuern. aber aepfel darf man essen so viel man will. die frage ist, wie lange ich das noch will. demnaechst wechseln wir aber von cox orange auf gala royal!

unterkunft habe ich in einem kaff namens roxburgh. hat nur langsames und teures internet, deswegen ist hier erst mal funkstille (noch mehr als sonst). ich habe eh nix zu berichten, denn abgesehen von foerderbaendern mit aepfeln und einem backgammon brett abends werde ich nicht viel sehen.

aber heute mein aufruf: esst mehr aepfel aus neuseeland, dann kann ich auch noch mal fallschirm springen gehen!

Posted in Neuseeland | 5 Comments »

30

Posted by S - 7. März 2008

growing old is inevitable.

growing up is optional.

Posted in Allgemein | 7 Comments »

so nicht!

Posted by S - 15. Februar 2008

im februar sollte in neuseeland doch hochsommer sein. war ja fuer eine zeit auch. und heute? habe ich die fleecejacke wieder raus geholt, denn es wehen suedliche winde, die direkt aus der antarktis kommen. und die berge von kaikoura sind schnee bedeckt. sieht ja schoen aus, aber wer will schon schnee?

schnee

gut, dass ich heute sowieso meine sachen gepackt habe und kaikoura morgen verlasse. genug gearbeitet (falls jemand genauer auf die website geht – das muffinrezept ist wirklich zu empfehlen); ab morgen ist wieder urlaub angesagt, in nelson und in der golden bay. die region von neuseeland, die am meisten sonne abbekommt. hippy gegend. hatte ich schon erwaehnt, dass – pro kopf gesehen – neuseeland das land ist, wo am meisten bob marley platten verkauft wurden?

Posted in Neuseeland | 1 Comment »

huch, ein wal

Posted by S - 12. Februar 2008

cimg2598.jpg

das ist little nick, kurz vor dem abtauchen. mehr fotos aus wellington gibt es hier, fotos aus anderen teilen von neuseeland gibt es hier.

Posted in Neuseeland | 6 Comments »

schwimmen

Posted by S - 29. Januar 2008

neuseeland ist nicht weit von der antarktis, das merkt man beim schwimmen. aber die sonne brennt und es gibt verfuehrerisch viel wasser hier, so heisst es zaehne zusammenbeissen und rein. kein wunder, dass die kinder hier eigentlich konstant mit neoprenanzuegen rumrennen.

in wellington hatte ich 2 lieblingsstraende, worser bay und island bay. beliebt bei den wellingtonians, aber nie wirklich voll. und sandflies gabs da auch nie…

Worser Bay

den besten schwimmplatz aber musste ich mir heute im nelson lakes national park mit niemandem teilen, ausser mit besagten viechern, die meine beine nahezu aufgefressen haben. da half kein mueckenspray und die fenistil salbe auch nicht wirklich. aber wen stoert das… bei einem einsamen fluss, in den man an einer flachen stelle von der kuhweide einsteigt, sich nur flach aufs wasser legt und sich einfach treiben laesst… bis zu einer stelle an einem grossen baum, wo es einen steg gibt und eine leiter und einen gummireifen auf dem man weiter in der sonne doesen kann, ohne dass man von den stromschnellen weiter unten verschlungen wird. und nach einer weile krabbelt man den hang hoch, laeuft an den kuehen vorbei zum eingang und faengt wieder von vorne an.

Nelson Lakes

und wenn man zurueck zum backpacker kommt, hat der besitzer salat gemacht, und kartoffeln, und kalten wildschweinbraten, selbst geschossen, von der terrasse vor dem wohnzimmer aus. man gibt das vegetarier-sein voellig auf und isst einfach immer weiter. waehrend der besitzer james-bond-martinis vor einen hinstellt. so kann man leben.

update: am naechsten tag war ich dann hier schwimmen. nach den elenden wochen mit der kaputten schulter nutze ich jetzt einfach jede moeglichkeit zum schiwmmen :-)

ps: ich wuerde ja gerne fotos hochladen von den straenden und vom fluss etc. dazu muesste ich aber das kabel finden, das meine kamera mit einem computer verbindet. es kann nur in 1 von ca. 30 plastiktueten sein, die sich im kofferraum meines schlittens befinden. wenn ich das kabel gefunden habe, gibts fotos.  kabel ist aufgetaucht :-) aber der rechner in kaikoura ist doch ziemlich langsam…

Posted in Neuseeland | 3 Comments »

trauer um einen helden

Posted by S - 14. Januar 2008

die zeitungen in neuseeland nennen ihn den groessten neuseelaender aller zeiten, und er war der erste lebende mensch, der auf einem neuseelaendischen geldschein verewigt wurde. und waehrend man ansonsten eigentlich alles hier mit karte bezahlt, seit ein paar tagen holen viele doch das bargeld raus und gucken traurig auf den 5 dollar schein.

 hillary

ed hillary war nicht nur der erste mensch auf dem everest sondern ein idol und ein held und hier bei den kiwis trotzdem einer der ihren. sie waren und sind unheimlich stolz auf ihn, die zeitung sind seit tagen voll, es wird die groesste trauerfeier geplant, die das land je gesehen hat. sie wird im tv uebertragen, in voller laenge.

einer meiner ganz grossen helden ist nicht mehr am leben.

Posted in Neuseeland | 2 Comments »

die ersten

Posted by S - 31. Dezember 2007

heute nacht um 12 werden wir in neuseeland die ersten sein, die das neue jahr begruessen. und ich freue mich dieses jahr besonders aufs silvesterfeiern, ein wirklich gutes jahr liegt hinter mir (was ich im letzten jahr nicht sagen konnte oder wollte), ich bin mir sicher, dass ein gutes jahr vor mir liegt. silvester muss ich noch bis 6 arbeiten, danach gibts essen mit mitbewohner und besuch aus deutschland und danach treffen wir uns mit weiteren leuten aus aller welt, die in wellington leben oder station machen und gute freunde geworden sind. und dann ist es mir voellig egal, dass ich am neujahrsmorgen um 10 uhr in meinem laden stehen muss…

ich wuensche euch allen ein glueckliches, erfolgreiches jahr 2008. geht risiken ein, sorgt dafuer, dass eure traeume wahr werden, und nehmt anlauf um kleine hindernisse zu ueberspringen. es lohnt sich.

steffi 

dieser freund wird bei der feier heute abend leider nicht dabei sein. er muss auf ein farm gatter aufpassen…

Posted in Neuseeland | 8 Comments »

kiwi christmas 2

Posted by S - 23. Dezember 2007

die neuseelaender stellen sich meist plastik-baeume in die wohnungen, im sommer nadeln die echten ja noch viel schlimmer als in einem wohltemperierten deutschen wohnzimmer… aber draussen, da bluehen jetzt die christmas trees. ueberall und mit fantastischen roten blueten. klarer blauer himmel dazu und hoffentlich morgen auch sonne. heute wird noch mal brav gearbeitet, bis 18 uhr…,  abends dann argentinisch-deutsche pizza und der simpson film, morgen ist strand geplant. von den plaetzchen ist nix mehr uebrig, aber ich habe mir ein glas echtes nutella gegoennt :-)

ich wuensche euch allen schoene feiertage!

xmas tree

Posted in Neuseeland | 3 Comments »